Familienpsychotherapie schafft gute Beziehungen zwischen Familienmitgliedern

Familienpsychotherapie, die wir auch Systemtherapie nennen, konzentriert sich auf die Suche nach Möglichkeiten, um Familienmitgliedern zu helfen, die sich in Not befinden. Die Beratung richtet sich sowohl an Eltern als auch an etwas größere Kinder und Jugendliche. Die Behandlung kann auch von anderen Familienmitgliedern besucht werden, die untereinander in engen Beziehungen stehen. 

Psychotherapeut untersucht während der Behandlung die Ansichten und Beziehungen zwischen Eltern und Kindern, um die Probleme zu verstehen, die sie haben. So könnte er ihnen mit seinem Wissen und Erfahrung helfen. Der Therapeut hilft eine gesunde gegenseitige Kommunikation zu entwickeln. Er hilft auch Familien Konflikte zu verändern und zu lösen. 

Erste Beratung und Behandlung bei Psychotherapeuten

Der Prozess der Psychotherapie beginnt mit einer Einführungsberatung, bei der die Familienmitglieder oder Eltern, den Therapeuten zentrale Probleme und Notlagen, die die Familie belasten, vorstellen. Der Berater stellt dann verschiedene Fragen, um zu verstehen, wie sich Menschen fühlen und was sie denken. Die Ansichten und Meinungen der einzelnen Familienmitglieder sind ebenfalls wichtig. Dann erklärt der Therapeut, wie Familienpsychotherapie funktioniert und was sie in weiteren Treffen erwarten können.

Psychotherapie-Treffen für Kinder und Jugendliche

In vielen Fällen besuchen die Psychotherapie auf die Initiative ihrer Eltern auch Kinder, die noch in die Grundschule gehen, Jugendliche oder junge Erwachsene. Wenn ein Kind mit bestimmten Problemen konfrontiert ist, die die ganze Familie betreffen, dann ist die Familienpsychotherapie die am besten geeignete Art der Beratung. Dies löst die Probleme von Kindern und jungen Erwachsenen, wie z. B. :

  • Verhaltensprobleme, Aufmerksamkeitsprobleme und übermäßige Aktivität.
  • Emotionale Bedrängnis, die Angst, Depression, bipolare Störung und Tendenz zum Selbstmord umfasst. Bei schweren psychischen Erkrankungen ist auch eine pharmakologische Behandlung erforderlich.
  • Psychosomatische Probleme, die sich in körperlichen Schmerzen, insbesondere im Bereich der Atemwege und der Verdauung ausdrücken
  • Drogensucht und Missbrauch
  • Essstörungen wie Magersucht, Bulimie und zu großes Gewicht

Therapien lösen Probleme, die die ganze Familie betreffen 

Psychotherapie-Treffen sind auch für alle Familienmitglieder, die von Erwachsenenproblemen betroffen sind zugedacht. Für den Fall, dass die Probleme aus der Beziehung zwischen den Partnern oder Ehepartnern stammen, wird auch eine Therapie empfohlen, die Paaren Hilfe bietet. Probleme bei Erwachsenen, die auch Kinder betreffen, sind jedoch häufig mit folgenden Problemen verbunden: 

  • Probleme in Konfliktbeziehungen
  • Gewalt in der Familie
  • Launestörungen wie Angstzustände und Depressionen
  • Alkohol- und Drogenmissbrauch
  • Anpassung chronischer Körpererkrankungen  

Im Zentrum für Psychotherapie, Beratung und Ausbildung Psihovital in Maribor, leitet die Familienpsychotherapie die anerkannte Psychotherapeutin und Leiter des Zentrums Dr. Maja Kus Ambrož, die über langjährige Erfahrung in der Hilfe für Familien in Not verfügt.

Artikel aus derselben Kategorie: