Tipps zur Verwendung einer manuellen Blindnietzange

Im allgemeinen Gebrauch gibt es zwei Arten von Blindnietzangen – die pneumatische Blindnietvorrichtung und die manuelle Waffe. Der vorherige verwendet gepackte Luft, um den Nietstift in die richtige Position zu drücken, während der letzte einen Griff verwendet, um eine ähnliche Aktivität auszuführen. Die Nieten in beiden Fällen sind das Äquivalent, ein kleiner nagelartiger Niet mit einer stiftgeformten Basis, der das Gerät ist, das den Niet auf dem Metall abdichtet.

Pneumatische Nietwaffen werden in der riesigen Industrie von der Fahrzeugmontage bis zum Trägergeschäft eingesetzt, während manuelle Blindnietwaffen im Allgemeinen von Neulingen eingesetzt werden, da Blindnieten zunehmend sinnvoll sind, um Leichtmetalle zusammenzuhalten. Für den Fall, dass Sie zuvor noch nicht an Blindnietzangen gearbeitet haben, finden Sie an dieser Stelle einige einfache Tipps, die Sie bei der Verwaltung dieses neuen Gadgets unterstützen können.

Schritt 1 – Vorbereiten

Bevor Sie etwas anderes tun, sollten Sie Ihre Sicherheitshandschuhe und -brillen anziehen. Nieten bestehen aus Leichtmetall und können gelegentlich brechen. Daher ist es ein kluger Gedanke, vollständig gesichert zu sein. Als nächstes verteilen Sie die Bleche. Diese können durchdrungen vorbereitet werden oder Sie können mit einem Bohrer kleine Lücken in ihnen machen. Legen Sie zwei Bleche nebeneinander und decken Sie die Lücken ab, damit Sie die Niete einsetzen können.

Schritt 2 – Laden Sie den Niet

Nehmen Sie Ihren Niet in eine Hand und drücken Sie mit dem anderen den Abzug, so dass die Haltearme offen sind. Fahren Sie den Metallniet über das hinaus, was viele für möglich halten, in das Instrument, mit dem Ziel, dass der Niet auf einem Wurf auf der Rückseite der Waffe liegt. Bei Ihrer Niete sollte der Stift zur Rückseite der Waffe zeigen, wobei der Kopf zwischen den Zähnen ausgestreckt sein sollte. Entladen Sie den Abzug mit dem Ziel, dass der Niet aufrecht gehalten wird.

Schritt 3 – Installieren Sie den Niet

Schieben Sie den Kopf der Niete durch die Löcher in den Metallblechen. Stellen Sie sicher, dass der Niet gleichzeitig durch beide Metallbleche kommt (Sie möchten möglicherweise darunter schauen und prüfen) und nicht behindert wird. Drücken Sie nach unten und ziehen Sie am Griff der Nietpistole, bis Sie Widerstand spüren. Lassen Sie den Griff los und stellen Sie sicher, dass das Werkzeug fest an der Oberseite der Niete sitzt. Ziehen Sie dann erneut am Griff. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie am Ende der Waffe ein Knallgeräusch hören. Dies ist das Brechen des Stifts und zeigt an, dass der Niet an den Blechen befestigt ist.

Schritt 4 – Beenden

Wenn der Stift gebrochen ist, zieht die manuelle Blindnietwaffe befreit vom Niet und öffnet sich. Sie könnten dann das Gerät umdrehen und beobachten, wie es den Stift herauslässt. Sie können dann auf die gleiche Weise einen weiteren Blindniet anbringen, oder Sie können Ihren Niet glätten, um scharfe Kanten zu beseitigen, die beim Abplatzen des Stifts entstehen. Achten Sie darauf, dass die Metallbleche zusammengefügt sind und die Niete sicher ist, und versuchen Sie anschließend erneut, ein anderes Stück des Blechs zu bearbeiten.

Weitere Tipps & Tricksim Heimwerkerportal.

Artikel aus derselben Kategorie: